Die Gondelfahrt - zauberhaftes Lichterspiel am Samstag, den 29.07.2017

Die Gondelfahrt am Pichelsteiner- Samstag ist ein einzigartiges Schauspiel im Bayerischen Wald. Mit der abendlichen Bootfahrt auf dem Regenfluss wurde schon 1930 begonnen, wurde aber dann mit dem Pichelsteinerfest während des Zweiten Weltkrieges eingestellt. Einige wenige Male wurde sogar der Festzug auf dem Regenfluss abgehalten. Doch ist die Gondelfahrt, die mit Einbruch der Dunkelheit beginnt, wegen ihres zauberhaften Lichterspiels durch nichts zu ersetzen oder nachzuahmen. Die illuminierte Stadt, die Wasserspiele und eine einmalige Zuschauerkulisse machen die Gondelfahrt zu einem besonderen Erlebnis.
Zur Wegfolge
Wurde mit wenigen Booten begonnen, hat sich die Gondelfahrt zu einem zweiten Festzug entwickelt. Der kleine Abschnitt zwischen Sparkassen-Insel und Pichelsteiner-Brücke wird fast schon zu klein für die Vielzahl der Boote. Zwischenzeitlich geben sich auch die Gondler in jedem Jahr ein Motto, nach dem sie die Boote gestalten. Die Boote werden sowohl mit Fackeln, als auch mit Scheinwerfern angestrahlt. Als Fahrzeuge dienen Kähne, Paddelboote und Schlauchboote, die von der Bundeswehr zur Verfügung gestellt werden. In den fünfziger Jahren waren es durchschnittlich zehn Boote, in den sechziger Jahren erhöhte sich die Zahl auf 25 Boote, inzwischen sind es in manchem Jahr weit über 30 Boote. Eine entsprechende Zahl an Helfern ist notwendig.
Gondeladmiral der früheren Jahre war Willhelm Schicker, tatkräftig vom Kanuclub unterstützt. Von 1969 bis 1974 hat sich Josef Stoiber als langjähriger Chef der Gondler verdient gemacht. 1974 übernahm Franz Eberl die Arbeit. Ab 1987 führte Heinz Schafhauser die Gondler. Der jetzige Gondlerchef ist Edwin Stoletzky.
Die Attraktion ist so groß, dass in den vergangenen Jahren stets mehr als 10 000 Besucher die Ufer säumen. Eine Stunde vor Beginn suchen sich viele einen guten Platz. Der Ausbau der Uferpromenade mit den Lokalitäten erhöht die Anziehungskraft. 
In den Hallen und im Faltersaal ist nach der Gondelfahrt kein freier Platz mehr zu finden.
Mehr Fotos von der Gondelfahrt finden Sie hier!